Zirkuswoche

Wir hatten eine Zirkuswoche. Das Zirkuszelt stand auf dem Sportplatz. Das war eine Projektwoche. Meine Zirkusgruppe hieß „Backfisch“. Die Projektwoche ging vom 11.06-16.06.2018. Am Ende gab es eine Aufführung. Und es war toll!

 

In der Zirkuswoche haben wir sehr coole Sachen gemacht und ich habe die Sporthocker mit Fr Fehrenz geübt. 

Der Zirkus stand auf den Sportplatz. Die Lehrer sind cool. Die Lehrer haben mit uns coole Sachen gemacht.

Es hat Spaß gemacht!

 

 

 

Wir hatten eine Zirkuswoche. Das Zirkuszelt war groß und stand auf dem Fußballplatz.

Die Woche war vom 11.6.2018 bis 15.6.2018.                                                  

Wir haben das Thema Zirkus.

Alle Schüler und Lehrer und Lehrerinnen sind mitgekommen.  

Das fand ich toll. 

 

Zirkuswoche

Wir hatten eine Zirkuswoche. Das Zirkuszelt stand auf dem Sportplatz.

Meine Trainer waren: zwei Trainer der Zirkusfabrik, Fr. Fehrenz, Fr. Busch, Fr. Penning und Fr. Schmitz. Wir haben jeden Morgen zuerst in der Turnhalle geübt.

Meine Zirkusgruppe hieß „Zirkus Zuckerwatte“.

Ich habe in der Vorführung Flowersticks gemacht.

Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Das war eine tolle Woche!

 

 

Wie hatten Zirkuswoche. Ich hatte die Schwerterkiste.

Es war vom 11.06 -16.06.20 18. 

Alle Kinder & Lehrer.  Es war am Sportplatz.

Ich habe 1 Woche lang dafür geübt. Am Samstag war dann

die Aufführung. Meine Gruppe hieß Zirkus Palletti. 

Ich war in Gruppe 3.

Es war sehr schön. 

 

 

 

Wir hatten am 11.06-16.06.2018 Zirkuswoche in der Schule. 

Die ganze Schule war am Zirkusprojekt beteiligt.

Ich war beim Scherbenlauf.

Ich war sehr gut in der Generalprobe. 

Und dann am nächsten Tag war die Aufführung.

Ich bin zufrieden mit meiner Aufführung.

Es war schön. 

 

 

Die schule hatte Zirkusprojekt. Das hat Spaß gemacht.  Die Lehrer haben uns beigebracht, wie wir das machen sollen. Ich war in der Schwerterkistengruppe. Das war gefährlich. Die Erwachsenen haben mitgemacht beim Zirkus. Der Zirkus war lustig. Wir hatten 4 Tage Zeit zum Üben bis wir das den Eltern zeigen konnten. Auf dem Sportplatz war das Zelt. Die ganze Schule hat mitgemacht.

 

In der Schule hatten wir ein Zirkusprojekt

vom 11.06-16.06.2018. Alle Schüler und Lehrer

und Lehrerinnen haben mitgemacht. 

Ich habe Flowerstick gemacht. 

Wir hatten Fr. Alda, Fr. Waidelich, Fr.Weingard und

Fr. Wehr und es war toll.

 

 

In der Schule hatten wir ein Zirkusprojekt. Und ich wollte auf den Bällen balancieren. Und wir haben 4 Stunden geübt. Wir haben nicht alleine geübt. Wir haben mit den Lehrern geübt. Wir haben alles in so einer wenigen Zeit geschafft-nämlich vom 11.06-16.06.2018.   

 

Wir hatten am 11.06 – 16.06.18 in unserer Schule ein Zirkusprojekt. Da haben alle Schüler und alle Lehrer/innen teilgenommen. Ich war in Gruppe 1. Unsere Lehrer/innen waren Herr Eschweiler, Fr. Pawliczek, Fr. Schmitz, Fr. Ulrich, Fr. Käshammer und unsere Trainerin von der Zirkusfabrik. Ich war ein Clown. Ich fand es schön .

 

 

Am 11.06.18 startete das Zirkusprojekt der Grundschule. Alle Kinder und Lehrer haben mitgemacht. Ich war in Gruppe 4. Ich hatte einen Partner. Wir haben zusammen Diabolo gemacht. Wir haben die ganze Woche geübt. Am Samstag war dann die Aufführung und es lief alles gut und wir haben sehr viel Applaus gekriegt. Unser Zirkus hieß „Zirkus BACKFISCH“!!!!

 

 

In der Woche hatten alle Schüler & Lehrer ein 

Zirkusprojekt. Und alle Schüler & Lehrer mussten

dran teilnehmen. Ich war in Gruppe 4 und ich hatte Teller gemacht. Das Zirkuszelt war riesig und Swen war 

mein Lehrer. Am Samstag hatten alle Schüler & Lehrer    

die Aufführung. Die Woche war toll. 

 

Zirkuswoche

In der Zirkuswoche haben wir mit der Schule ein Zirkusprojekt gemacht. Mit den Kindern & Lehrern. 

Das macht Spaß. Ich hatte Trapez. Am Samstag war Aufführung. Und das hat viel Spaß gemacht. Meine Gruppe heißt Zirkus Rondini.

 

Zutaten:

Äpfel

fertigen Rührteig in der Springform

Messer

Brettchen

Schäler

Ofen

Zuerst muss man den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann muss man die Äpfel schälen. Dann die Äpfel in Viertel vierteln. Dann holt man das Kerngehäuse raus. Dann schneidet man die Äpfel in Scheiben. Dann legt man die Äpfel auf den Teig und drückt sie fest. Dann legt man den Kuchen in den Ofen. Dann lässt man den Kuchen 30-40 Minuten im Ofen. Garprobe mit Holzstab oder Zahnstocher.  

 

Zuerst muss man den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann muss man die Äpfel schälen. Dann muss man die Äpfel in Viertel vierteln mit dem Messer. Dann muss man das Kerngehäuse rausholen. Dann legt man die Äpfel auf den Teig. Dann schiebt man den Kuchen in den Ofen. 30-40 Minuten drinnen lassen. Garprobe machen.  

 

Ich heize den Ofen auf 180. Ich schäle die Äpfel mit dem Messer. Dann schneide ich das Kerngehäuse raus.  Dann schneide ich Äpfel in Viertel. Dann tue ich den Kuchen in den Ofen. Ich backe ihn 30-40 Minuten.

 

Zuerst heize ich den Ofen auf 180 Grad vor. Dann schneide ich die Äpfel in Stücke. Dann hole ich das Kerngehäuse mit dem Messer raus. Dann schneide ich die Äpfel in kleine Stücke und dann in Scheiben. Dann lege ich die Äpfel auf den Teig. Dann schiebe ich den Kuchen in den Ofen. 30-40 Minuten bis der Kuchen fertig ist.

 

Zuerst muss ich den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Und danach schäle ich die 

Äpfel mit einem Apfelschäler. Und danach schneide ich das Kerngehäuse 

raus und danach (schneide ich die Äpfel) in Scheiben.

Und danach (schiebe) ich den Kuchen in den Ofen und der Kuchen bleibt 30-40 

Minuten (dort). Und dann prüft man mit dem Zahnstocher. Ich stecke den 

Zahnstocher in den Teig und damit prüfe ich, ob der Kuchen noch im Ofen 

bleiben muss.  

 

 

Zuerst musst du den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Und dann mit einem Schäler die Äpfel schälen und mit einem Messer in Viertel schneiden. Und dann musst du das Kerngehäuse raus schneiden. Dann musst du die geschnittenen Viertel in Scheiben schneiden. Und dann musst du die Scheiben in den Teig drücken. Dann musst du den Kuchen für 30-40 Minuten in den Ofen tun. Und mit einem Zahnstocher die Garprobe machen.

 

Zuerst heize ich den Ofen auf 180 Grad vor.

Nun schneide ich die Äpfel in Viertelteile.

Dann hole ich das Kerngehäuse raus.

Dann schneide ich die Äpfel in Scheiben.

Dann lege ich die Äpfel auf den Teig und drücke sie hinein.

Jetzt schiebe ich den Kuchen in den Ofen

und backe ihn 30-40 Minuten. Um zu testen,

ob er gar ist, nehme ich den Zahnstocher.

 

Zuerst heize ich den Ofen auf 180 Grad vor. Dann schäle ich die Äpfel und schneide sie in Viertel. Nun schneidet man das Kerngehäuse raus. Jetzt schneidet man die Äpfel in Scheiben. Und nun legt man die Äpfel in den Teig und drückt sie rein. Jetzt schiebt man den Kuchen in den Ofen und backt ihn 30-40 Minuten. Und um zu testen, ob der Kuchen gar ist, nimmt man einen Holzstab oder einen Zahnstocher und sticht hinein. Und wenn am Stab etwas hängen bleibt ist der Kuchen nicht gar.

 

Zuerst heize ich den Ofen auf 180 Grad vor und danach schäle ich mit meinem Schäler die Äpfel. Und dann schneide ich die Äpfel in  Viertel. Und danach schneide ich die Kerngehäuse raus. Und dann schneide ich die Viertel in Scheiben. Und dann lege und drücke ich die Äpfel in den Teig. Und dann schiebe ich den Kuchen in den Ofen. Er muss 30-40 Minuten backen. Und dann mache ich die Garprobe und stecke einen Zahnstocher in den Teig, um zu kucken, ob der Teig fertig ist. 

 

Ich muss den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Dann muss ich Äpfel schälen mit dem Schäler.

Dann muss ich die Äpfel vierteln mit einem Messer.

Dann muss ich das Kerngehäuse rausschneiden. 

Dann muss ich die Äpfel in Scheiben schneiden.

Dann muss ich die Äpfel auf den Teig legen.

Und dann gehe ich in die Küche und muss den Kuchen in den Ofen schieben.

Dann den Küchen 40 Minuten drinnen lassen.

 

Zuerst heize ich den Ofen auf 180 Grad vor. Dann müssen wir die Äpfel schälen mit dem Schäler. Dann vierteln wir die Äpfel. Mit dem Messer das Kerngehäuse rausschneiden. Viertel in Scheiben schneiden. Äpfel auf den Teig legen und reindrücken. Kuchen in den Ofen schieben und 30-40 Minuten backen, Garprobe: Holzstab Zahnstocher

 

 

Meine Ferien

Ich war mit meiner Familie in Frankreich.

In Frankreich hatten wir einen Pool. In dem Pool haben wir die meiste Zeit verbracht. 

Dann haben wir ein Eis gegessen. Und es war toll!

 

Ich war mit Mama und Papa und in Kamperland. Wir waren 5 Tage. Wir haben Pizza gegessen und waren alle zusammen am Strand.

 

Ich war in den Ferien bei meiner Oma. Wir waren oft im Freibad. Ich war ein bisschen allein bei meiner Oma. Ich habe auch manchmal mit meiner Freundin Marie gespielt. Marie ist die Nachbarin von meiner Oma. Mir hat es am Bodensee gefallen. 

 

Ich war in den Sommerferien bei meiner Tante. Wir waren schwimmen und wir haben schwimmen geübt.

Und es hat Spaß gemacht.

 

 

Ich war bei meiner Oma und wir waren an der Nordsee. Es hat Spaß gemacht. Es war nicht so schönes Wetter. Aber wir waren an einem Fischstand - das war toll. 

 

 

Ich war mit Mama, Papa, Fabian im Zoo. Da haben wir Affen gesehen.

Und die waren die lustigsten. Und paar Tage später waren wir im Fantasialand.

Da haben wir gegessen und sind Karussell gefahren.

Und da will ich noch mal hin und in den Zoo.

 

 

Ich war in den Sommerferien reiten.

Mein Pony Winnie und ich haben sehr viel Galopp geübt.

Dann hatte ich Theorie. Ich habe gelernt, was Ponys essen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Ich war mit meiner Mama und meinem Papa an der Nordsee. Da bin ich Kettcar gefahren mit Cheyenne und wir sind zum Nordseeeinkauf gefahren. Dann sind wir zum Zelt gefahren und ich habe PS gespielt.

 

 

Ich war mit meiner Familie in ALBANIEN.

Dann sind wir zum Meer gefahren. Dann sind meine Familie und ich gesprungen im Wasser. Dann haben wir 3 Pizzas gegessen.

 

 

Ich war mit meiner Familie im Trampolinhaus.   Dann haben wir noch was gegessen. Dann waren wir im Mc Donalds.

 

In den Sommerferien habe ich bei meinem Papa übernachtet und war mit meinem Papa im Kino.

 

 

In den Ferien da hat meine Freundin bei mir übernachtet. 1 Woche und noch 3 Tage. Und da haben wir unsere Nägel lackiert.

 

 

Ich war mit meiner Familie im Bayrischen Wald. Bei der Hinfahrt habe ich einen Panzer gesehen. Danach waren wir im Freibad.  Ich bin vom 3-er gesprungen.